Was ist Pranayama?

Prana ist die Lebensenergie. Prana macht dich lebendig, sagen die Yogis. Prana kann feiner, aber auch gröber sein, fokussierter oder zerstreuter, mal etwas mehr da und mal etwas weniger. Wenn dein Prana fokussiert ist, dann bist du konzentriert. Ist es zerstreut, dann ist auch dein Geist zerstreut. Hast du viel Prana, dann bist du aktiv und kannst du viel erledigen. Hast du wenig Prana, dann bist du träge und müde. Prana ist verbunden mit deinem Atem.

 

Yama bedeutet Kontrolle. Pranayamas sind Atem-Techniken, mit denen du dein Prana kontrollieren und erhöhen kannst. Natürlich klappt das nicht gleich beim ersten mal Üben und sicherlich auch nicht beim zweiten Mal. Aber nach und nach kannst du mit Pranayama-Techniken deine Lebensenergie erhöhen, harmonisieren und im Alltag von ihr profitieren.