Was sind Asanas?

Asanas sind Körperstellungen im Yoga. Du kannst Asanas üben, um deinen Körper zu stärken und ihm mehr Flexibilität zu verleihen. Das regelmäßige Üben von Asanas kann zudem dein Immunsystem stärken, setzt Energien frei und hilft dir bei der Meditation längere Zeit entspannt sitzen zu können.

 

Du kannst Asanas dynamisch oder statisch üben. Eine Yoga-Stunde beginnt typischerweise mit einem dynamischen Sonnengruß, der deinen Körper aufwärmt und somit Verletzungen vorbeugt. Außerdem lasseb sich warme Muskeln besser Dehnen. Im weiteren Verlauf deiner Yoga-Stunde kannst du zu den statischen Übungen übergehen.

 

Am wichtigsten ist in deiner Yoga-Praxis ist die Achtsamkeit. Yoga ist nicht mehr als eine etwas erweiterte Gymnastik, wenn du nicht achtsam bist und nach Innen schaust. Achte auf Gefühle und Empfindungen während deiner Praxis und entdecke dein Inneres.